Donnerstag, 23. Juni 2011

Gedanken die einem so manchmal überfallen


Gestern saß ich in meinem Gemüsegarten auf der Bank und sinnierte so vor mich hin. Die Welt ist so schön aber wir Menschen wollen einfach nicht in Frieden leben, dachte ich so vor mich hin. Als mir eine kleine Raupe auffiel, die unermüdlich an der Sitzbank hoch kletterte.

kleine Raupe auf den Weg nach Oben

Normalerweise hätte ich jetzt einen Satz von der Bank gemacht, doch irgendwas ließ mich ganz ruhig zu sein so dass ich sie weiterhin beobachtete. Erst dachte ich sie fällt bestimmt runter und ganz hoch wird sie sicher nicht kommen, da die Bank sehr alt mit vielen spitzen Ecken und Kanten ist.

unermüdlich.......
klettert sie,
Langsam, aber mit viel Ehrgeiz klettterte sie immer weiter nach oben
 Oben angekommen hat man fast das Gefühl sie winkt und freut sich das sie ihr Ziel erreicht hat.

Man kann glauben das man noch unwichtig und uninteressant auf der Welt ist, es ist aber immer jemand da, auch wenn es eine kleine Raupe ist, man muss nur ganz genau hinschauen. Doch dass können nur Menschen mit Herz. Diejenigen die mit sich selbst beschäftigt sind merken noch nicht mal wenn sie mit ihren Füßen etwas Schönes und Gutes zertreten.

Diese kleine Geschichte habe ich für einen ganz besonderen lieben Menschen gemacht, der mir sehr am Herzen liegt und ich hoffe ich konnte ein klein wenig für ein Lächeln sorgen.

Wer wissen will welches Tier aus der Raupe schlüpft, wird überrascht sein und kann es hier nachlesen:
Birkenblattwespe

Samstag, 18. Juni 2011

TünderKért Kistelek

Jeden Samstag von 6.00 - 12.00 Uhr ist in Kistelek ein Piac / Markt. So wie ich es verstanden habe ist es ein privater Markt wo Bauern ihre Pflanzen,  Obst, Gemüse, Käse,. Milch, Butter  und Eier zum Verkauf anbieten können. Aber auch Kunsthandwerk und Handarbeiten, wie Schmuck, Puppenmachen,  Keramiken, Sticken, Stricken und werden hier angeboten.

Dieser Markt fand heute zum dritten Mal statt. Leider ist der Zulauf noch nicht so groß da der Markt noch nicht so bekannt ist. Wir selbst haben ihn zum zweiten Mal besucht und sind begeistert, da hier auch einige Pflanzen und Gemüse angeboten werden die man sonst nur sehr schwer bekommt.

Alle Marktstände sind überdacht

Eine schöne Ecke mit wunderschönen Weidearbeiten und Keramiken

Kermik aus einer Keramikverstatt
Ausgeblasene Strausseneier und selbstgemachter Schmuck

Pflanzen und Gewürze


In einem extra abgeteilten Gartenteil wurde Strudel gemacht und.....
....in diesem Ofen gebacken
Dieses lustige Männchen steht mitten drin und sagt jedem Besucher Herzlich Willkommen.
Ich finde das ist ein wunderbare Idee, da inzwischen viele Märkte in Ungarn nur noch Neuware  führen ist das eine schöne Alternative. Ich hoffe das sich dieser Markt durchstezt und mit der Zeit viele Besucher kommen.

Wer Interesse hat, als Besucher und Aussteller
hier die Adresse:

Kistelek
Tóalj ucta 114-116
jeden Sanstag von 6.00 - 12.00

oder hier:

http://www.facebook.com/pages/T%C3%BCnd%C3%A9rKert-Kistelek/187279711322875?v=info#info_edit_sections


Freitag, 10. Juni 2011

Bei uns piepst es

Seit Ostern brüten Hühner, Puten Enten und Gänse. Wir dachten schon das wird nichts werden, denn wir warteten nun schon 6 Wochen ohne das sich was tat. Vor zwei Tagen war unsere Ginger total aufgeregt vor dem Entengehege gestanden. Als ich schauen ging standen Mama Ente mit ich weiss nicht wieviel Entenküken da und aus einer anderen Richtung kam noch eine Entenmama mit Küken an. Was für ein toller Anblick. Doch wir mussten schnell handeln denn seit einiger Zeit haben wir hin und wieder fremde Kater hier die die Küken zum Fressen gerne haben. 

Das Aufzuchtsgehege war schon fertig. Jetzt mussten wir die Küken nur noch mit samter Mama dorthin bringen. Das gestaltete sich aber ein wenig schwierig da die Küken wie kleine Flöhe sind und in alle Richtungen sprangen. Nach einer geschlagenen halben Stunde hatten wie sie dann alle in Sicherheit. 


Kükenschwung Nr. 1

Hier mit beiden Entenmama´s



Auch bei den Puten hat sich was getan, aber leider bisher nur eins, das von einer jungen Henne ausgebrütet wurde und es nicht annehmen wollte. So ist es seit heute Morgen in einem speziellen Käfig. 

Putenküken, satt und zufrieden
Ich hatte recht große Angst, da es nicht fressen wollte. Immer wieder habe ich es probiert und heute Abend hatte ich endlich Glück. Es hat fast ein kleingehacktes Ei mit gehackten Brennesseln gefressen und mir ist ein Stein vom Herzen gefallen.
 
Weil es noch nicht genug bei uns Piepst haben wir 8 tolle Hühner-Küken bekommen, die total zutraulich sind.



Ich weiss genau das du da einen Wurm versteckt hast!!

Sie kommen sofort wenn man in den Käfig kommt und lassen sich sogar streicheln, solche Hühner hatte ich noch nie. Bin gespannt ob das so bleibt und wie sie sich entwickeln.

Jetzt warten wir noch auf unser Seidenhuhn die noch brütet. In den nächsten Tagen müsste es soweit sein und darauf freue ich mich ganz besonders, denn es ist unsere Carla die ich selbst im Brutkasten ausgebrütet habe und nun zum ersten Mal Mutter wird.